Dorn-Therapie

Der Namensgeber dieser Therapie ist Dieter Dorn

Er war der Meinung, dass unser moderner Lebensstil mit Bewegungsmangel und Fehlbelastungen die Ursache für die meisten Rückenbeschwerden ist. Auch stellte er fest, dass sich Fehlstellungen der Beingelenke auf das Becken und alle zum Kopf folgenden Bereich auswirken können. Dies kann möglicherweise zu ISG-Beschwerden, Skoliose, Wirbelverschiebungen, Myogelosen, Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus, usw. führen.

Bei der Dorn-Therapie wird nach einer Anamnese als erstes die Beinlänge gemessen. Sollten Beinlängendifferenzen festgestellt werden, können diese behoben werden. Denn durch einen festen Stand kann sich unsere Wirbelsäule in ihrer ursprünglichen Krümmung aufrichten.

Anschließend wird das Becken und die Wirbelsäule von unten nach oben untersucht und behandelt. Diese systemische Bearbeitung erfolgt mit sanftem, gezieltem Druck des Therapeuten. Der Patient arbeitet während der Behandlung durch rhythmische Eigenbewegungen mit.

Einzelne Gelenke können durch entsprechende Bewegungen mobilisiert werden.

dorn-therapie beinlänge messen heilpraktiker nürnberg
dorn-therapie hüfte heilpraktiker nürnberg schwanstetten regina bartzik

Bei der Dorn-Therapie wird ohne Stoßen, Reißen oder Ziehen gearbeitet!

Unsere Wirbelsäule ist das Zentrum unseres Bewegungsapparates und ein wichtiger Teil unseres Nervensystems. Seitlich jedes Wirbels treten Nerven aus, die im Segment liegende inneren Organe und das Bindegewebe versorgen.

Dieter Dorn machte bei seinen Behandlungen die Erfahrung, dass nach dem Richten der Wirbelsäule innere Organe sowie die Psyche positiv beeinflusst werden. Somit ist die Dorn-Therapie nicht nur eine Methode um den Bewegungsapparat zu behandeln, sondern auch um das Gleichgewicht in Körper, Geist und Seele zu begünstigen.

Interesse geweckt? Gerne beantworte ich Ihnen bei einem persönlichen Anamnesegespräch, alle weiteren Fragen.

Kontakt